Druckversion

Standards für Selbstbehauptungs- / Selbstverteidigungstrainings

Ministerium 
Handlungsfeld 
Ziele 

Im Jahr 2004 wurden von einer Arbeitsgruppe unter Leitung des LKA NI "Standards für polizeiliche Selbstbehauptungs- / Selbstverteidigungstrainings" in Niedersachsen entwickelt.
Ziel der Entwicklung dieser Standards war es, eine polizeiinterne Qualitätssicherung sowie eine Orientierungsmöglichkeit für die Beurteilung entsprechender Angebote von Stellen außerhalb der Polizei zu schaffen.

Die im März 2005 an die niedersächsischen Polizeibehörden übermittelten Standards haben mittlerweile in Form einer Richtlinie verbindliche Gültigkeit für die Polizeibediensteten, die Trainings für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung anbieten,

Zusätzlich wurde ein Booklet für Trainer/-innen bei Stellen außerhalb der Polizei sowie für Präventionsräte und andere Interessierte herausgegeben, das bei der Beurteilung von entsprechenden Trainingsangeboten von Stellen außerhalb der Polizei Unterstützung bieten soll.
Die Booklets werden über die polizeilichen Präventionsteams vor Ort weitergeleitet.

Aufgrund zahlreicher Nachfragen seitens der Präventionsteams wurde ein Flyer für die Zielgruppe Eltern erstellt, der in Kurzform Orientierung für eine Kursauswahl bietet und für Detailauskünfte auf die örtliche Polizei sowie die örtlichen Präventionsräte und Jugendämter verweist. Der Flyer wurde in Kooperation mit der Landesstelle Jugendschutz herausgegeben.

Fortbildungen für polizeiliche Anbieter von Selbstbehauptungstrainings und polizeiliche Präventionsteams wurden durchgeführt.

Das Booklet ist auch über einen Link auf den Seiten „Kinder und Jugendliche“ sowie „Gewaltprävention“ des LKA NI abrufbar.

Mittel 
Haushaltsmittel LKA NI
Start 
01.01.2004
Ende 
offen (abgeschlossen)
Träger 
Landeskriminalamt Niedersachsen ( LKA NI )
Am Waterlooplatz 11
30169 Hannover

Telefon: 0511 26262-0
http://www.lka.niedersachsen.de ››

Kooperationspartner 

Landesstelle Jugenschutz

Links Zum Booklet ››
Schlüsselbegriffe Eltern, Gewalt, Gewaltprävention, Polizei, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung