Druckversion

Transferprojekt - Prävention und Partizipation in der eigenverantwortlichen Schule

Ministerium 
Handlungsfeld 
Ziele 
Mit dem Projekt möchte das ibbw Grundschulen mit einem erhöhten Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund durch einen systematischen Ansatz in ihrer Schulentwicklung unterstützen; insbesondere, um die durch die Schinspektion aufgedeckten Entwicklungs- und Problemfelder zu bearbeiten. Die Dimensionen individueller Förderung der Kinder mit Migrationshintergrund, gezielte Zusammenarbeit mit zugewanderten Eltern sowie interkulturelle Kompetenz werden in die inhaltlichen Schwerpunkte "Prävention" und "Partizipation" eingebunden. Durch die Beratungs- und Fortbildungsangebote im Rahmen des Projektes erhalten Schulen Unterstützung bei der Qualitätsentwicklung und der Profilbildung. Die Ziele des Projekts sind die Sicherung und Verbesserung der sozialen Schulqualität durch Förderung von Prävention und Partizipation an Grundschulen mit einem hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund Erfassung und Bearbeitung der Gelingensbedingungen von Schulen und die Erarbeitung eines Modells von Schule, das die Verschiedenheit der Kinder wahrnimmt und die sich daraus ergebenden Chancen nutzt.
Start 
01.10.2008
Ende 
01.10.2012 (abgeschlossen)
Träger 
Institut für berufliche Bildung und Weiterbildung e.V. (ibbw)
Weender Landstraße 6
37073 Göttingen

Telefon: 0551 - 548220
http://www.ibbw.de/ ››