Druckversion

Schülerkonfliktlotsen-Ausbildung

Ministerium 
Handlungsfeld 
Ziele 
Schülerkonfliktlotsen-Ausbildung: Schülerinnen und Schüler verschiedener Klas-sen werden in Mediation geschult. Die Vermittlertätigkeit findet in enger Zusammenarbeit mit Beratungs-, Vertrauenslehrkräften und ggf. an der schule eingesetzten Sozialpädagogischen Fachkräften statt. Diese übernehmen als so genannte „Coaches“ die Aufgaben der Anleitung und der späteren Einbindung des Projektes in das Schulleben. Zur längerfristigen Veränderung der Konfliktkultur in der Schule ist es notwendig, alle an der Schule beteiligten Gruppen in diesen Prozess einzubeziehen. Angeboten wird eine solche den Standards des Bundesverbandes Mediation entsprechende Ausbildung z. B. vom Verein Brückenschlag e.V., der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen e.V. oder vom Landesverband der Volkshochschulen e.V. Die nicht unbeträchtlichen Kosten werden zumeist von Sponsoren und/oder Schulfördervereinen aufgebracht.
Start 
01.01.2005
Ende 
31.12.2015 (abgeschlossen)
Träger 
Kooperationspartner 
Ländliche Erwachsenenbildung Niedersachsen e.V., Landesverband der Volkshochschulen e.V.; Sponsoren / Schulfördervereine
Schlüsselbegriffe Konfliktmanagement, Mediation, Schule