Druckversion

Präventionswoche 13.-17. Juni 2022 - Netzwerk FÜR Demokratie und Prävention

Programm und Anmeldung - Tagungswebseite: https://kostlp.lprnds.de

Die Koordinierungsstelle des Landesprogramms für Demokratie und Menschenrechte lädt ein zur jährlichen Fachkräftetagung!
Zum Auftakt wird am Montag, den 13.6.2022 ein Youtube-Livestream gesendet. Lageberichte, Vorträge und Gesprächsrunden geben hier thematische Impulse und Diskussionsstoff für die Woche. In einer Arbeitsphase in Präsenz vom 14. bis 17.6.2022 werden Vorträge und Workshops zu vier Themenschwerpunkten in den Räumen des Landespräventionsrats in Hannover angeboten:

  • Demokratieräume in Kita und Schule (14.6.)
  • Jugendliche Kompetenzen (15.6.)
  • Perspektiven im Sozialraum (16.6.)
  • Diversität (er)leben (17.6.)

Auf der Tagungswebseite https://kostlp.lprnds.de finden Sie ab sofort eine Übersicht über Vorträge, Gesprächsrunden, Workshops, das Online-Angebot, einige organisatorischen Hinweise und natürlich die Anmeldeformulare. Anmeldefrist ist der 25.5.2022.

Fünf Jahre Netzwerk FÜR Demokratie und Prävention
Das Netzwerk wurde vor fünf Jahren auf der ersten Jahrestagung des Landesprogramms gegen Rechtsextremismus für Demokratie und Menschenrechte gegründet. Rund 70 Teilnehmende waren es damals, heute ist das Netzwerk auf knapp 400 Mitglieder angewachsen. Sie kommen aus staatlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen und bringen vielfältige Perspektiven in die landesweite Präventionsarbeit ein, aus der frühkindlichen Bildung, aus Schule, Jugendarbeit, Sozialer Arbeit, Psychologie, politischer Bildung, kommunaler Prävention, Justiz, Polizei und Wissenschaft und mehr. Gemeinsam wollen sie dem Rechtsextremismus entgegenwirken und demokratische und menschenrechtsorientierte Einstellungen und Verhaltensweisen fördern, wie es im Leitziel des Landesprogramms beschrieben ist. Dabei geht es nicht nur darum, Phänomene zu erkennen und zu benennen, sondern auch Ursachen zu verstehen und wirkungsvolle Ansätze zu finden, um Radikalisierungsprozesse frühzeitig zu unterbrechen und nachhaltige Prävention zu betreiben.