Druckversion

"Bausteinsystem Gewaltprävention" - Systematische Gewaltprävention für Kinder in KiTa und Schulen

Ministerium 
Handlungsfeld 
Ziele 
Ziel des Bausteinsystems Gewaltprävention, welches mit etlichen Kooperationspartnern für Kinder in KiTa und Schulen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg durchgeführt wird, ist ein systematisches, auf einander aufbauendes, jährlich durchgeführtes Maßnahmenbündel zur Gewaltprävention. Nach ausgewählten Qualitätsstandards sollen unterschiedliche Maßnahmen von verschiedenen Anbietern in KiTa, Grund- und weiterführenden Schulen durchgeführt werden und jedes Mädchen und jeden Jungen in Stadt und Landkreis Lüneburg erreichen. Startbaustein war das Projekt "Mein Körper gehört mir" von der Pädagogischen Werkstatt und Dunkelziffer vor ca. 11 Jahren. Seitdem wurde das Bausteinsystem ständig erweitert.
Mittel 
Eigenmittel der KiTa und Schulen, bezuschusst mit € 300,-- jährlich durch den KPR
Start 
01.01.2001
Ende 
offen (abgeschlossen)
Träger 
Polizeiinspektion Lüneburg / Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg

Telefon: 04131-292306 o.-2309

Kooperationspartner 
Ärztekammer, Albert-Schweitzer-Familienwerk, Allgemeine Ortskrankenkasse, Amtsgericht, Arbeiterwohlfahrt, Beratungs- u. Interventionsstelle BISS, Caritasverband Lüneburg, Deutsches Rotes Kreuz, Deutscher Kinderschutzbund, Diakonieverband, Frauen helfen Frauen, Gerichtshilfe, Gleichstellungsbeauftragte, Institut für Männliche Persönlichkeitsbildung, Jugendämter, Jugendhilfe Lüneburg gGmbH, Karstadt Warenhaus GmbH, Kirchenkreisamt, Landesschulbehörde, Landgericht, Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V., Opferhilfebüro, Pädagogische Initiative (Päd In), Polizeiinspektion Lüneburg, Privatpersonen, pro familia, Schauspielkollektiv Lüneburg, Schulen (LehrerInnen u. SchulsozialarbeiterInnen), Staatsanwaltschaft, Straffälligen- und Bewährungshilfe e. V., Universität Lüneburg, Verbund sozialtherapeutischer Einrichtungen, Weißer Ring
Links Kriminalpräventionsrat ››
Schlüsselbegriffe Bausteinsystem, Bausteinsystem, Gewaltprävention, Jugendliche, Kinder, Kommunale Prävention