Druckversion

"Tu was"

Ministerium 
Handlungsfeld 
Ziele 
Das Projekt ist grundsätzlich als ein Tagesprojekt für eine Schulklasse ( 6. bis max. 8. Klasse ) angelegt, wird in weiterführenden Schulen in Rotenburg und visslhövede durchgeführt und beinhaltet: 1. Arbeitseinheit in der Dienststelle der Polizeiinspektion mit 1 /2 Polizeibeamten zu - Gewaltsituationen ( Gewaltsskala ) - Handlungsmöglichkeiten - Notwehr ... - Besichtigung der Wache, hier besonders der Notruf-Einrichtung Die Schüler müssen zuvor für den Tag einen Fragenkatalog an die Polizei erarbeiten und diesen zusenden. Der Klassenlehrer ist bei dieser Einheit anwesend. 2. Theaterpädagogische Aktion im Gemeindehaus der Stadtkirche ( nicht in der Schule! ) mit zwei professionellen Schauspielern aus Bremen zu - Ängsten und Erfahrungen mit Gewaltsituationen ( z.B. auf dem Schulhof / in der Freizeit ) Der Klassenlehrer ist bei dieser Einheit nicht anwesend. 3. Abschlussrunde mit allen Beteiligten ( Polizei, Schauspieler, Lehrer und Klasse ) - Die Schüler spielen aus dem Teil 2 erarbeitete kleine Szenen vor - abschließende gemeinsame Feebackrunde zu der jeder aufgefordert ist, eine Bewertung zu dem Tag abzugeben ( auch jeder Schüler ) 4. Das Projket wird mit der für die Veranstaltung angemessenem Material für die Schüler unterstützt ( z.B. "Tu Was Flyer", "Eindruck schaffen ohne Waffen", "Scout " für die Region ... ). Neben dieser "klassischen Form" haben sich im Laufe der letzten 10 Jahre auch modifizierte Formen entwickelt. Für einzelne Schulformen haben sich mehrtägige ( hier insbesonder für den Teil 2 ) Veranstaltungen bewährt. Erfolgreich wird das Projekt mittlerweile auch im Sinne einer Multiplikatoren-Fortbildung für Klassen angehender Erzieher etc. eingesetzt. Der Einsatz dieses Projekts hat sich für Grundschulklassen nicht bewährt.
Mittel 
eigene
Start 
01.01.2001
Ende 
offen (abgeschlossen)
Träger 
Polizeiinspektion Rotenburg
Königsberger Straße 46
27356 Rotenburg / Wümme

Telefon: 04261 / 947-0

Kooperationspartner 
weiterführende Schulen der Stadt Rotenburg u. Samtgemeinde Visselhövede, Kirchen und Kommunen
Schlüsselbegriffe Gewaltprävention, Jugendliche, Kinder, Kooperation, Schüler