Druckversion

Busschule

Ministerium 
Handlungsfeld 
Ziele 
Durch die Medien und das Einsatzgeschehen wurden immer wieder Vorfälle bekannt, die die Sicherheit des öffentlichen Personenverkehrs auf den Prüfstand stellen. Schreckensszenarien von Busbränden und schweren Verkehrsunfällen standen in mehrfach im Vordergrund der Presse- und Polizeiarbeit, und ließen die Frage nach möglichen Hilfsmitteln im Bus und Fluchtmöglichkeiten bei derartigen Notfallsituationen aufkommen. Eine nähere Betrachtung und Bewertung der Gesamtsituation durch das Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim skizzierten einen Handlungsbedarf, vor allem im ‚Schulbusverkehr’. Beschwerden und Hinweise des Busfahrpersonals, der Lehrer- und der Elternschaft über teilweise unhaltsame Zustände an Bushaltestellen und in Bussen, veranlasste die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim im Jahre 2007 eine ‚Bus-Schule’ ins Leben zu rufen. Zielsetzung ist es, Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe über mögliche Gefahrenpunkte im/am Bus und an den Bushaltestellen zu informieren, und ihnen Tipps und Anregungen für richtiges Verhalten zu geben. Dieses Projekt steht im Zusammenhang mit dem parallel durchgeführten Projekt "Buslotsen". Ziele dieser Projekte sind: 1. Herstellung eines reibungslosen Ablaufes an der Haltestelle bereits vor Eintreffen des Busses. 2. Die Buslotsen gewährleisten, dass sich der Busfahrer auf seine Fahrtätigkeit konzentrieren kann. 3. Erlernen einer respektvollen und toleranten Kommunikation mit Mitmenschen. 4. Erlernen und Umsetzen bestimmter Regeln, um einen reibungslosen und gefahrlosen Transport aller Fahrgäste zu gewährleisten. Bei aggressivem Verhalten, Sachschäden und Gewalthandlungen 5. Buslotsen agieren als Vermittler und Aufklärer 6. Stärkung des Verantwortungsbewusstseins durch zivilcouragiertes Handlen 7. Verbesserung der Verkehrssicherheit
Mittel 
2 Beamte der PI Emsland/Grafschaft Bentheim im Rahmen der theoretischen Beschulung. Jeweils ein Mitarbeiter der VGE, der Verkehrswacht für die praktische Beschulung.
Start 
01.01.2007
Ende 
offen (abgeschlossen)
Träger 
Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Brockhauser Weg 21
49809 Lingen

Telefon: 0591 / 87-0

Kooperationspartner 
Verkehrsgemeinschaft Emsland-Süd (VGE), Verkehrswacht Lingen
Schlüsselbegriffe Gewaltprävention, Jugendliche, Kinder, Schüler, Zivilcourage