Druckversion

Beccaria - Qualifizierungsprogramm Kriminalprävention

"Nach Wissen suchen, heißt Tag für Tag dazu gewinnen"

 - Laotse –

Zunehmende fachliche Anforderungen an wirkungsvolle Kriminalprävention lassen die Bedeutung von Aus- und Weiterbildung kontinuierlich steigen. Seit 2008 bietet der Landespräventionsrat Niedersachsen im jährlichen Turnus das Beccaria-Qualifizierungsprogramm Kriminalprävention an und bildet Personen weiter, die im kriminalpräventiven Bereich tätig sind. Im Vordergrund steht die Vermittlung von anwendungsbezogenem Wissen aus dem Gesamtbereich der Kriminalprävention, insbesondere Basiswissen in Kriminologie und Projekt- und Qualitätsmanagement. Die Weiterbildung umfasst eine interdisziplinäre ganzheitliche Präventionsausbildung und soll dazu beitragen, die Qualität der Arbeit zu verbessern. Termine für das Beccaria-Qualifizierungsprogramm 2017 finden Sie hier.

Die Stiftung Kriminalprävention in Münster zeichnete am 08.11.2013 das Beccaria-Programm des Landespräventionsrats Niedersachsen (LPR) mit dem „Meilenstein der Kriminalprävention“ aus. Mit dem ausgelobten Preis der Stiftung  waren zehn zweckgebundene Stipendien für eine kostenfreie Teilnahme am „Beccaria-Qualifizierungsprogramm Kriminalprävention“ verbunden.

Das Qualifizierungspogramm besteht aus vier Modulen von je zwei Wochenenden: 1. Kriminologie, 2. Kriminalprävention, 3. Projektmanagement; 4. Projektbegleitung. Die modulare Qualifizierung richtet sich an all diejenigen, die im kriminalpräventiven Bereich tätig sind und ihre Kenntnisse in Kriminologie, Kriminalprävention sowie in Projektmanagement erweitern möchten. Pro Durchgang werden bis zu 25 Personen geschult. Neben den Präsenzveranstaltungen steht den Teilnehmern ein Forum mit Schulungsunterlagen zur Verfügung http://forum.beccaria.de/.

Die Lehrinhalte sind wissenschaftlich fundiert und weisen zugleich eine hohe Praxisrelevanz auf. Die Teilnehmenden sind anschließend qualifiziert, kriminologische Theorien und empirische Untersuchungen kritisch zu bewerten, Präventionsprojekte unter Hinzuziehung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und Daten zu entwickeln und umzusetzen sowie Methoden des Projektmanagements anzuwenden.

Erstmals wurde im Januar  2017 jahrgangsübergreifend für Teilehmerinnen und Teilnehmer (2008 - laufender Durchgang) ein 5. Modul angeboten.  Dieses Modul ist optional und beeinhaltet  jährlich einen  anderen Schwerpunkt.

Der LPR Sachsen kooperiert  seit 2013  mit dem LPR Niedersachsen und bietet das Beccaria-Qualifizierungsprogramm  für die dortigen Akteure an. 

Seit Februar 2017 gibt es die Beccaria-Weiterbildung  auch in Österreich.  Das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention ist neuer Partner.

Nach Absolvierung aller vier Module wird das Zertifikat "Fachkraft für Kriminalprävention" verliehen.  Derweil sind über 200 Fachkräfte zertifiziert.

Das Qualifizierungsangebot wurde 2012 extern von Frank Buchheit evaluiert. Ein zentrales Ergebnis: Die Absolventinnen und Absolventen sind mit dem Programm hoch zufrieden und würden es mit großer Mehrheit weiter empfehlen.